Patagonia

TORRES DEL PAINE

Awasi

Error de carga

…viel Ruhe und Frieden, Awasi Patagonia liegt in einer abgelegenen Umgebung mit atemberaubendem Blick auf Wiesen, Wälder, Berge und Seen“

GAST, NEW HAMPSHIRE,USA

Awasi liegt in einer privaten Reserve mit Panoramablick auf die Torres del Paine. Zu Awasi gehört ein Mainlodge und 14 unabhängige Suites, am Waldrand gelegen. Jeder Suite ist ein privater Guide und ein 4x4 Fahrzeug zugewiesen, damit unsere Gäste nach Lust und Laune die Gegend erkunden und ausgewählte Orte besuchen können, ohne sich nach anderen Gäste richten zu müssen.

Privates Reservat

Tercera Barranca

Arq. Felipe Assadi

Nach einem Tag der Erkundung erstaunlicher Orte in Patagonien, genießen Sie nach ihrer Rückkehr zu Awasi ein Bad im "Hot Tub" ihrer Suite, ein Glas Wein am Lagerfeuer oder ein ausgedehntes Abendessen in unserem Restaurant Relais & Chateaux.

Awasi Patagonien ist das südlichste Relais & Chateaux Hotel der Welt und hat einen herrlichen Blick auf die Torres del Paine, die patagonische Steppe und den Sarmiento See.

Es ist der perfekte Ort, um den Nationalpark Torres del Paine zu genießen und anschließend in die Ruhe unserer privaten Reserve zurückzukehren.

In der Regel, weidet das Guanakomännchen mit einer Herde von etwa hundert Weibchen. Wenn es sich bedroht fühlt, klettert es oft auf einen felsigen Gipfel und beginnt wie ein Pferd zu wiehern, um so seine Herde zu beschützen.

GEORGE CHAWORTH MUSTERS, 1873

" Patagonien !
Wer denkt schon daran jemals an einen solchen Ort zu gehen? "
"Dort wird man von Kannibalen gefressen! "
„Es liegt Tausende von Meilen entfernt und niemand war jemals dort ... "
Ich habe diese und ähnliche Fragen und Aussagen von meinen Freunden und Bekannten gehört, als ich ihnen von meiner Absicht erzählte, nach Patagonien , das Land der Riesen, zu reisen ... "

"RIDING ACROSS PATAGONIA", LADY FLORENCE DIXIE, 1879

(EN) PICTURE PAINTED BY A FRIEND OF FLORENCE DIXIE, ON WHAT IS NOW THE AWASI PRIVATE RESERVE

Das Erbe der Urbevölkerung

Achtzehn Ureinwohner kamen dann gekleidet in Pelzmänteln und Schuhen aus Guanako-Fell. Sie hinterließen riesige Fußspuren. Deshalb nannten die Spanier sie "Patagones" oder "Großfüße". Und so kam es, dass aus diesem Spitznamen der Name der Region Patagonien entstand.

GEORGE CHAWORTH MUSTERS, 1873

Lassen Sie
sich überraschen
mit Aromen am
Ende der Welt

fziegler

" Die Gäste haben Zugang
zu wenig befahrenen Wegen,
die zu herrlichen Aussichtspunkten
inmitten der Wildnis führen."

TRAVEL + LEISURE MAGAZINE, EE.UU.